SPITZENSPIEL: ES GEHT UM DIE KRONE

  • By DID34659
  • 05 Nov, 2016

LIONS empfangen Verfolger Elchingen

Der „Löwenkäfig“ des Friedrich-List-Gymnasiums wird am 5. November ab 19:30 Uhr zum Schauplatz des Kampfs um die Tabellenspitze in der ProB. 

Das Überraschungsteam der PS Karlsruhe LIONS steht vor einer schweren Aufgabe, denn das Team der ScanPlus Baskets Elchingen ist sehr spielstark und erzielt durchschnittlich über 90 Punkte pro Match. „Viele Elchinger Spieler haben ProA-Niveau und die Mannschaft ist auf allen Positionen gut besetzt. Ihre Stärke ist die offensive Spielweise. Hier müssen wir ansetzen, Angriffe vor dem Korberfolg stoppen und unsererseits auf gute Gelegenheiten warten, unser eigenes Spiel aufzuziehen,“ schätzt LIONS-Headcoach Aleksandar Scepanovic die Ausgangslage ein. Mit zuletzt fünf Erfolgen in Serie geht der Tabellenführer vom Rhein selbstbewusst aber mit Respekt in die Partie gegen die momentan zweitplatzierten Gäste von der Donau.


- Samstag, 05.11.2016
- Löwenkäfig - FLS - Ludwig-Erh ard-Allee 3, 76131 Karlsruhe

- Einlass: 18:30 Uhr
- Tip-Off: 19:30 Uhr

+ LIVE DJ
+ SNACKS UND DRINKS
+ POPCORN-STATION
+ VIP-LOUNGE (Karten separat erhältlich)

#PSKLIONS   #NEXTLEVELTEAMWORK

Fette Beute

BNN Artikel

Die Karlsruher Löwen jagen durch das neue Revier, furchtlos und gierig - gerade so, als ob es seit Jahren ihres wäre. Nachdem die PSK Lions am Wochenende auch die Licher BasketBären erlegt hatten, hat sich das Aufsteiger-Rudel an der Spitze der Dritten Basketball-Liga gesetzt. Nur der Start war dem Liga-Neuling misslungen, der Sieg in Lich nun schon der fünfte in Folge - inklusive des Coups im Derby über Platzhirsch BG Karlsruhe. „Wir sind zufrieden“, sagt Abteilungsleiter Daniel Ljubic zurückhaltend und dämpft die Euphorie: „Wir nehmen die Serie so hin. Wer weiß, wie lange sie hält.“ Dass Tempo, das die Lions vorlegen, mag auch manch einem beim PSK nicht mehr ganz so geheuer sein: Nach zwei Aufstiegen in Folge setzt das ehrgeizige Basketball-Projekt vom Dammerstock nun seine Erfolgsgeschichte auch in der Dritten Liga Pro B einfach fort. „Wir wussten schon, dass wir eine starke Truppe haben“, meint Ljubic zwar. Aber dass die gleich so gut mithält? Auf der Suche nach Gründen greift Ljubic entschuldigend in die Floskelkiste. „Der Star ist die Mannschaft“, sagt der Macher hinter den Kulissen, „das passt bei uns wirklich so“. Trainer Aleksandar Scepanovic hat eine homogene, teils gewachsene Mannschaft beisammen, „die schwer auszurechnen ist“, stellt Ljubic fest. Mag sein, dass die Lions von dem ein oder anderen Gegner auch unterschätzt wurden, doch gerade die jüngsten Ergebnisse zeigten, dass der Aufsteiger zu recht oben mitmischt. Erst wurde zuhause Bayern München II die erste Niederlage zugefügt, dann der bisherige Ligaprimus Lich gestürzt. Und die „Top-Spiel-Wochen“ setzen sich nahtlos fort: Am Samstag (19 Uhr) gastiert der Tabellenzweite Baskets Elchingen in der List-Halle, die Fans erwartet der „Kampf um die Spitze“, wie Ljubic vorfreudig frohlockt. Das Selbstvertrauen ist mit den Siegen gewachsen, die fortgesetzte Erfolgswelle setzt weitere Kräfte frei. „Das hat man gerade auch im letzten Viertel in Lich gesehen“, bemerkt Ljubic mit Blick auf die starke Schlussphase, in der die Lions einen Rückstand noch in einen Sieg umwandelten. Und das, obwohl die Karlsruher das dritte Viertel zuvor krachend 8:23 verloren hatten. „Die kämpfen alle, geben nie auf“, lobt Ljubic. Coach Scepanovic hat zudem das Glück, dass er bis auf den Ausfall von Michael Baumer (Hüftprobleme) alle Leistungsträger aufbieten kann. Von der Zweiten Liga will (noch) niemand sprechen bei den Lions. Das Ziel heißt Play-offs - der Aufsteiger ist auf bestem Weg dorthin.

Von unserem Redaktionsmitglied Gerhard Wolff Karlsruhe.

LIONS-NEWS

By DID34659 27 Apr, 2017

DANKE AN ALLE DIE DAS MÖGLICH GEMACHT HABEN!

#3PEAT  ๐Ÿ™ŒโœŠ๐Ÿ†

Das Löwenrudel holt sich den dritten (3!) Aufstieg in Folge und schreibt damit Sportgeschichte!

Jeder der BLAU blutet teilt dieses VideoโœŠ

Wie habt ihr den Aufstieg gefeiert? Postet eure Bilder in den Kommentaren ๐Ÿ“ธ
Wir verlosen unter allen Teilnehmern 5 x exklusive 3Peat-Aufstiegs-Shirts!
Die fünf Bilder mit den meisten Likes (bis SA, 06.05.17) gewinnen! Viel Glück ๐Ÿ€

#WeBleedBlue   #PSKLIONS   #NEXTLEVELTEAMWORK

Special THX an unseren PlayOffs-Sponsor  BMW Ungeheuer Automobile

By DID34659 22 Apr, 2017

Showdown im „Löwenkäfig“: LIONS empfangen Elchingen zum entscheidenden Duell

Am 22. April ab 19:30 Uhr geht es zwischen den Kontrahenten um nichts Geringeres als den Final-Einzug in den ProB-PlayOffs. Sowohl die PS Karlsruhe LIONS, die die Hauptrunde als Tabellenführer der Südgruppe beendet hatten, als auch die ScanPlus Baskets Elchingen, die sich als Tabellendritter für die PlayOffs qualifizierten, sind bisher relativ souverän durch Achtel- und Viertelfinale marschiert. Im ersten Halbfinalspiel konnten sich dann die LIONS zu Hause mit 66:55 durchsetzen während im Rückspiel die Baskets knapp mit 78:77 die Oberhand behielten. Daher muss nun ein drittes Spiel die Entscheidung bringen, welche Mannschaft sich mit dem Weiterkommen die sportliche Qualifikation für die ProA sichert. Es scheint unmöglich, im Vorfeld einen Favoriten auszumachen. Das physisch starke und für sein schnelles Spiel bekannte Team aus Karlsruhe muss sich etwas einfallen lassen, um die kompakte und gut organisierte Elchinger Defense zu überwinden. Dennoch ist man bei den LIONS guter Dinge. Nach zwei Aufstiegen in Folge hat die Mannschaft von Headcoach Aleksandar Scepanovic in dieser Saison alle Erwartungen übertroffen und verfügt nun über die Chance, eine ohnehin beeindruckende Spielzeit zu veredeln.

By DID34659 11 Apr, 2017

5 VOR 12 !

Das Löwenrudel beantragt die Lizenz für die ProA

Der Lizenzantrag für die   2. Basketball-Bundesliga   ProA liegt bereits startklar in der Schublade. Das letzte fehlende Puzzle-Teil ist eine geeignete Halle, die ProA tauglich ist. Als konkrete Lösung wird die "Blaue Hölle" aus Gotha auf dem PSK-Gelände vorgestellt, doch die Stadt zögert!

"Wir wollen aufsteigen und können es auch! Die Papiere sind geregelt! Die einzige Baustelle ist die Hallen-Situation. Wenn die Stadt Spitzen-Basketball in Zukunft haben will, ist JETZT der Zeitpunkt zu handeln!" stellt Abteilungsleiter   Danijel Ljubic   fest.

Bereits am 15. April ist die Deadline erreicht โ—๏ธ

Deshalb unterstützen wir ALLE die Petition für eine neue Ballsporthalle in Karlsruhe!

โžก๏ธ   https://www.openpetition.de/…/ballsporthalle-fuer-karlsruhe…

โ˜๏ธ Was habt ihr für Meinungen zum Thema?
โ˜๏ธ Gibt es in Karlsruhe oder Umgebung noch alternative Lösungen?

1 Like = Stadt Karlsruhe aufwachen!  
1 Share = Let's Go LIONS

Der Käfig wird beben, jetzt teilnehmen:  
WeBleedBlue - PlayOffs Final-Four

Der Vorverkauf ist bereits gestartet!

By DID34659 05 Apr, 2017

DIE LIONS KÄMPFEN SICH INS FINAL-FOUR

WeBleedBlue - PlayOffs Final-Four

1 LIKE =   # WeBleedBlue   + Gute Besserung   Bill Akeem Borekambi   ๐Ÿ™Œ  
1 SHARE = Let's Go   # PSKLIONS

Special THX an unseren PlayOffs-Sponsor   BMW Ungeheuer Automobile

By DID34659 05 Apr, 2017

Im ersten Viertelfinal-Spiel können sich die LIONS gegen die stark kämpfenden   Iserlohn Kangaroos   mit 88:67 durchsetzen. Somit haben die Karlsruher am Samstag, 01.04 die Chance in Iserlohn (Tip-Off 19:30) die Serie zu beenden und sich für das Halbfinale zu qualifizieren.

"Das wird ein sehr hartes Stück Arbeit!", betont Abteilungsleiter   Danijel Ljubic . Die Kangaroos sind in ihrer Heimspiel-Halle noch ungeschlagen in dieser Saison!

1 LIKE =   # WeBleedBlue   + Gute Besserung   Bill Akeem Borekambi   ๐Ÿ™Œ  
1 SHARE = Let's Go   # PSKLIONS

Special THX an unseren PlayOffs-Sponsor   BMW Ungeheuer Automobile

By DID34659 22 Mar, 2017

LIONS gewinnen in Rostock und stehen im Play-off-Viertelfinale

Die 800 km lange Anreise hat sich für die Basketballer der PS Karlsruhe LIONS gelohnt. Nach einem spektakulären und äußerst knappen Hinspiel in der Vorwoche sicherte sich der Meister der ProB-Südgruppe am 19. März im zweiten Duell mit den ROSTOCK SEAWOLVES den zweiten Sieg und damit das Ticket für das Viertelfinale. Von Beginn an gingen die LIONS in Führung, die sie bis zur ersten Pause auf 18:10 ausbauen konnten. Die somit unter Druck stehenden SEAWOLVES konnten das zweite Viertel ausgeglichen gestalten und kamen zeitweise sogar bis auf einen Punkt heran, lagen zur Halbzeit allerdings wieder mit 32:40 zurück. Im dritten Spielabschnitt baute Karlsruhe die Führung weiter aus. Rostock hatte zu Beginn des Schlussabschnitts bereits 15 Punkte Rückstand. Dann jedoch gelang es den Gästen jedoch fünf Minuten lang nicht, weitere Punkte zu erzielen, so dass die Hausherren nochmals bis auf fünf Zähler heranrückten. In der Folge bekamen die LIONS die Partie jedoch wieder in den Griff und siegten am Ende souverän mit 77:65. Ausschlaggebend waren in der Summe die bessere Treffer- sowie die bessere Reboundquote in der Defense. Topscorer für Karlsruhe war Eric Curth mit 23 Punkten, gefolgt von Bill Borekambi (12) und Dino Jakolis (11). Am kommenden Samstag genießen die LIONS wieder Heimrecht und treffen auf den Gewinner des Achtelfinal-Entscheidungsspiels den Iserlohn Kangaroos 

By DID34659 19 Mar, 2017
LÖWENRUDEL SCHREIBT GESCHICHTE ๐Ÿ€๐Ÿ†

Ihr seid verrückt! Vielen Dank an alle die DAS möglich gemacht haben!

Nach einer hochklassigen Basketball-Schlacht bezwingen die LIONS die starken Rostock Seawolves in einem packenden Krimi mit zwei (2!) Verlängerungen. Endstand 107:105.

1 LIKE = #WeBleedBlue
1 SHARE = Let's Go #PSKLIONS

Special THX an unseren PlayOffs-Sponsor ๐Ÿš— BMW Ungeheuer Automobile

๐Ÿ’งStadtwerke Karlsruhe
๐ŸŽถDJ Jeyzin
๐Ÿท Weingut Bietighöfer
By DID34659 09 Mar, 2017

LIONS DAS ERSTE MAL IN DEN PLAYOFFS

Nachdem sie die Hauptrunde als Tabellenführer der ProB Süd beendet haben, fokussieren sich die PS Karlsruhe LIONS ganz auf den Play-off-Auftakt am kommenden Samstag um 19:30 Uhr. Das Aufsteigerteam hat die selbstgesteckten Saisonziele zwar mehr als erreicht, doch nun wollen die Korbjäger aus dem Karlsruher Süden die erfolgreiche Spielzeit veredeln. Gegner im ersten Duell sind die ROSTOCK SEAWOLVES, die sich als Tabellenachter der ProB gerade noch für die Play-offs qualifiziert haben. So sind die LIONS im ersten Spiel der Best-of-three-Serie im heimischen „Löwenkäfig“ auf dem Papier favorisiert. Die Gäste aus dem hohen Norden sollten aber keinesfalls unterschätzt werden. Rostock gilt als etabliertes Team und verfügt zudem über Erfahrung im Endrunden-Modus der ProB – im Gegensatz zu den Neulingen aus Karlsruhe. Angesichts dieser Ausgangslage dürfen sich die Zuschauer auf spannende Spiele freuen.

By DID34659 28 Feb, 2017
PSK LIONS HOLEN DIE MEISTERSCHAFT ๐Ÿ€๐Ÿ†

Die Herausforderer der PS Karlsruhe LIONS am 26. Februar waren ein harter Prüfstein für den Tabellenführer. Denn die Weissenhorn Youngstars bilden das Nachwuchsteam des BBL-Spitzenreiters ratiopharm Ulm und sind mit jungen talentierten Spielern gespickt. Demnach waren am vorletzten Spieltag der Hauptrunde beste Voraussetzungen für einen hochklassigen Kampf um Platz eins in der ProB gegeben.
Die ersten Punkte im Karlsruher „Löwenkäfig“ holten sich die Youngstars, doch danach hatten die Gastgeber mehr von der Anfangsphase. Nach sechs Spielminuten musste Weissenhorn beim Stand von14:5 die erste Auszeit nehmen, konnte aber nicht verhindern, dass die LIONS das erste Viertel mit 21:13 für sich entschieden. Auch in der Folge lief der Ball weiterhin gut durch die Reihen der Gastgeber, die ihre Führung weiter ausbauen konnten. Das Spiel der Youngstars krankte an der niedrigen Trefferquote und wurde von der Reboundstärke der LIONS weiter erschwert. Der Halbzeitstand von 44:23 war die logische Konsequenz.

Zwar kamen die Gäste motiviert zurück auf das Feld, doch Karlsruhe zerstörte mittels mehrerer präzise geworfener Dreier Weissenhorns Hoffnungen auf den Anschluss und lag zeitweise mit über 30 Punkten in Front. Mit einem 8-Punkte-Run bäumten sich die Youngstars nochmals auf, doch auch das dritte Viertel konnten die LIONS für sich entscheiden. Mit 68:45 ging es in den Schlussabschnitt, in dem das Gästeteam seine Klasse aufblitzen lassen konnte, jedoch keine realistische Chance mehr bekam, die Partie nochmals spannend zu gestalten. So gewannen die LIONS leistungsgerecht mit 86:71.

Für Karlsruhe konnten sich Eric Curth (19 Punkte), Jordan Talbert (15), Bill Borekambi (13) und Orlando Parker in die Scorerliste eintragen. Am kommenden und letzten Spieltag der Hauptrunde reisen die LIONS zum FC Bayern II. Das Team aus dem Karlsruher Süden kann jedoch bereits jetzt die Hauptrundenmeisterschaft der ProB Süd feiern, da es durch die Niederlage der Bayer Giants Leverkusen in Würzburg nicht mehr von Platz eins verdrängt werden kann.

#WeBleedBlue #PSKLIONS #PLAYOFFS

1 LIKE = Let's Go LIONS
By DID34659 20 Feb, 2017

Danke Basketball-Karlsruhe! Ihr seid verrückt!

Mit einem neuen Zuschauerrekord im Löwenkäfig fand das Derby vor einer ausverkauften Gänsehaut-Kulisse statt. Trotz der knappen Niederlage (Endstand 75-79) bleibt das Löwenrudel auf der Pole-Postion und mischt als Aufsteiger die Liga auf.

Jetzt wird es langsam ernst, wenn der  Kampf um die Krone  am Sonntag, 26.02 gegen die Weißenhorn Youngstars angepfiffen wird. Es geht um die letzte Chance als Tabellenführer die Runde abzuschließen und somit den wertvolen Heimvorteil in den Play-Offs zu genießen.

Hier gibt's den offiziellen Bericht: 

Karlsruhe-Krimi ohne Happy End für die LIONS

Die Erwartungen der Fans im ausverkauften „Löwenkäfig“ wurden nicht enttäuscht, denn die Stadtrivalen lieferten sich am 18. Februar einen packenden, kampfbetonten und dennoch weitgehend fairen Schlagabtausch. Am drittletzten Spieltag der Hauptrunde in der ProB fungierten die PS Karlsruhe LIONS als Gastgeber in der Friedrich-List-Halle, die auch von der BG Karlsruhe als Heimspielstätte genutzt wird. Die „Gäste“ waren es auch, die zu Beginn mehr von der Partie hatten und zeitweise auf über zehn Punkte davonziehen konnten. Das LIONS-Spiel war hingegen anfangs eher von Nervosität geprägt und ließ trotz guter Ansätze die nötige Durchschlagskraft vermissen, was in einem Spielstand von 17:25 nach dem ersten Viertel resultierte. In der Folge präsentierten sich die Hausherren allerdings wesentlich sortierter, kamen nach 14 Spielminuten bis auf einen Punkt heran und konnten zur Halbzeit sogar mit 45:44 in Führung gehen. Die BG verdankte es ihrer guten Trefferquote, dass sie nicht weiter ins Hintertreffen geriet. Die zweite Spielhälfte gestaltete sich weiterhin eng. Während die LIONS hauptsächlich mittels Distanzwürfen Akzente setzen konnten, überzeugten ihre Gegner weiterhin durch ihre Effektivität und konnten den Spielabschnitt für sich entscheiden. Mit 62:66 ging es in die abschließenden zehn Spielminuten, die dem Publikum weiterhin ein spannungsgeladenes Kräftemessen boten. Das Spiel wurde noch kampfbetonter und die Kontrahenten neutralisierten sich gegenseitig. Doch dank ihrer über die gesamte Spielzeit betrachteten höheren Treffsicherheit und eines guten Teamplays setzte sich die BG gegen kämpferische LIONS am Ende knapp aber verdient durch. Für die Gastgeber, die durch das 75:79 ohne Punktgewinn in der Tabelle blieben, erzielten Eric Curth (24 Punkte), Orlando Parker (14), Deon McDuffie und Jordan Talbert (10) die meisten Treffer. Unter dem Strich bleibt ein Stadtderby, das hinsichtlich des Unterhaltungswerts keine Wünsche offenließ und beiden Karlsruher Teams alle Perspektiven für die Play-offs bewahrt.



More Posts
Share by: