JBBL

Kader 2021 / 2022

Vorname Nachname Größe Position
Flynn Lange 1,83 m PG
Filip Nikolov 1,81 m PG
Eric Schuler 1,59 m PG
Dominic Vengert 1,91 m PG
Julis Baumer 1,90 m SG
Kevin Conle 1,78 m SG
Finn Eckert 1,71 m SG
Bryan Kamdem 1,85 m SG
Fred Moysich 1,74 m SG
Edi Theo Mrsa 1,77 m SG
Pananis Panagotis 1,68 m SG
Stefan Gacovski 1,84 m SF
Junis Krätzschmar 1,85 m SF
Ahmet Kutay Ünal 1,90 m PF
Justice Thomson 1,99 m PF
Tim Cerovac 1,87 m C

Trainer

Name
Andrew Sauer

Kontakt

Name Funktion Telefon E-Mail
Georg Vengert Jugendkoordinator 0172 7365705 georg.vengert@post-suedstadt-ka.de

Co-Trainer

Name
Florin Engler
Harald Fiedler

Playoffs 2021/2022

Bericht

Young LIONS mit historischer Saison

Die Saison 2021/2022 war für die U16 Jugendbasketball-Bundesliga Mannschaft (JBBL) ein voller Erfolg. Alle Beteiligten sind stolz auf eine erfolgreiche Saison. Bereits in der JBBL-Vorrunde konnte das Team Ausrufezeichen setzen und Erfolge feiern. Unter anderem wurden Ludwigsburg, Crailsheim, Ehingen und Tübingen deutlich besiegt. Eine durchschnittliche Differenz von +24  Punkten verdeutlicht die Dominanz und zeigt, dass sich kontinuierliche Nachwuchsarbeit lohnt. Nach der Vorrunde stand lediglich eine Niederlage gegen Ulm zu Buche, sodass die jungen Löwen als Tabellenzweiter in die Hauptrunde einzogen.

Der Klassenerhalt und die Playoff-Teilnahme war bereits gesichert, sodass das Karlsrudel befreit aufspielen konnte. Angeführt von den beiden Jugendnationalspielern Dominic Vengert und Julis Baumer war auch die JBBL-Hauptrunde ein voller Erfolg. Dem amtierenden deutschen Meister Bayern München wurde im Löwenkäfig die Grenzen aufgezeigt und die LIONS feierten einen überragenden 70:48 Heimsieg. Auch nach der Hauptrunde standen die jungen Löwen hochverdient auf dem zweiten Tabellenplatz und hatten sich eine gute PlayOff-Ausgangslage erspielt. Als erster Gegner wartete das Team aus Südhessen. Im Hin- und Rückspiel-Modus wurden beiden Spiele gegen Südhessen souverän gewonnen (69:82 und 95:74). Den jungen Löwen gelang erstmals der Einzug ins TOP 16.

Das Löwenrudel hatte Hunger auf mehr und forderte als Nächstes, das Junioren Team der Telekom Baskets Bonn. Der Modus veränderte sich in Best-of-Three, sodass zwei Siege zum Weiterkommen benötigt wurden. Durch eine gute Hauptrundenplatzierung starteten die LIONS mit Heimvorteil. Das erste Spiel gewannen die LIONS in furioser Manier 95:80. Auswärts mussten die LIONS leider eine knappe Niederlage verkraften (96:89), sodass im dritten Spiel nun ein echter Showdown anstand. Im heimischen Löwenkäfig hieß es nun Do-or-Die! Angetrieben von über 350 frenetischen Zuschauern entwickelte sich eine Partie auf Augenhöhe. Kein Team konnte sich nennenswert absetzen, sodass eine Entscheidung in der letzten Minute anstand. Julis Baumer verwandelte mit der Schlusssirene den entscheidenden Gamewinner und der Jubel kannte keine Grenzen mehr. Das Löwenrudel feierte einen Sieg für die Geschichtsbücher und zog erstmals ins TOP 8 ein.

Im Topf der besten acht Jugendteams Deutschlands erwiesen sich lediglich der Fraport Skyliners Juniors als zu hohe Hürde und die LIONS schieden in zwei Spielen knapp aus. Die Enttäuschung war im ersten Moment groß, dennoch sind alle stolz auf die beste Saison der Karlsruher-Jugendbasketballgeschichte.

Insbesondere den Spielern gilt der größte Dank, für die tägliche Bereitschaft und Motivation. Das Team agierte wie eine Familie und hat sich menschlich sowie spielerisch hervorragend entwickelt.

Abschließend vielen Dank an alle Sponsoren, Fans und helfenden Hände!
Wir freuen uns bereits jetzt, auf die kommenden Saison!

Lets go LIONS! 

Stand: 03.05.2022


Young LIONS mit knapper Niederlage in Frankfurt

Nach zwei Wochen Vorbereitung und zahlreichen Trainingseinheiten startete das JBBL-Team der LIONS am vergangenen Wochenende in's Viertelfinale gegen Frankfurt. In der Serie Best-of-Three mussten die jungen Löwen am vergangenen Sonntag zuerst auswärts antreten.

Die Fraport Skyliners Juniors sowie die jungen Löwen agierten absolut auf Augenhöhe, sodass sich kein Team absetzen konnte. Die Lions fanden früh Rhythmus und netzen Distanzwürfe ein. Frankfurt hingegen erkämpfte sich etliche Offensive-Rebounds und erlangte mehrere Wurf-Chancen. Das Halbzeitergebnis in Höhe von 28:28 verdeutlichte das ausgeglichene Spiel. Nach der Halbzeitpause erwischte Frankfurt einen besseren Start und konnte sich bis zum Ende des dritten Viertels auf 52:45 absetzen. Die Löwen ließen nicht nach und kämpften sich durch einen 10-0 Lauf, auf 58:57 wieder heran. Die Partie war somit wieder offen und die letzten 3 Minuten mussten entscheiden, wer als Sieger vom Platz geht. Die Aufholjagd kostete die Löwen zu Kraft, sodass die Lions am Ende unglücklich mit 65:59 verloren.

Es spielten: Vengert 15, Kamdem 9, Moysich 9, Nikolov 8, Lange 7, Thompson 6, Baumer 3 und Mrsa 2 Punkte

Der Blick der jungen Löwen ist nun auf das Heimspiel gerichtet. Am kommenden Sonntag, 01.05.2022, um 13:00 Uhr, möchten sich die LIONS revanchieren und den Ausgleich im Löwenkäfig erzwingen. Die Löwen sind bereit und freuen sich auf eine volle Halle und maximale Unterstützung!

Stand: 27.04.2022


LIONS-Buzzerbeater entscheidet JBBL-Thriller - JBBL-Team gewinnt 77:76 gegen Bonn und zieht ins Viertelfinale der deutschen Meisterschaft ein

Am vergangenen Samstag war in der heimischen Lina-Radke-Halle zum entscheidenden JBBL-Spiel gegen die Telekom Baskets Bonn  alles angerichtet. Beide Teams gewannen ihre jeweiligen Heimspiele, sodass es 1:1 in der Playoff Serie stand. Aufgrund der starken regulären Saison hatten die Löwen in der Best-of-Three Serie Heimvorteil. Über 300 Zuschauer waren anwesend und freuten sich auf das hochklassige Duell im Löwenkäfig.

Die Anfangsphase war geprägt von Nervosität und die jungen Löwen fanden nur mühsam in die Partie. Nach ein paar gespielten Minuten und einer LIONS Time-out, fielen endlich die ersten Würfe durchs Netz. In den folgenden Minuten agierten beide Teams auf Augenhöhe und das erste Viertel ging 27:29 zu Ende. Auch der zweite Abschnitt war umkämpft und beide Teams zeigten hochklassigen Basketball. Kurz vor Viertelende leisteten sich die LIONS unnötige Ballverluste, sodass es mit einem 39:46 Rückstand in die Kabine ging.

Das Trainerteam fand in der Halbzeitpause die passenden Worte und die Löwen starteten konzentrierter. Im dritten Abschnitt wurde der Rückstand sukzessive auf 58:61 verkürzt und das letzte Viertel musste eine Entscheidung herbeiführen. Mit einem 6:0 Lauf starteten die Baskets aus Bonn wesentlich besser in den Schlussabschnitt. Doch das Löwenrudel ließ sich nicht den Schneid abkaufen und kämpfte sich mittels eines 9:0 Laufs auf 72:73 heran. In der stimmungsvollen Schlussphase konnten sich die LIONS für eine kämpferische Teamleistung belohnen. Julis Baumer verwandelte mit der Schlusssirene den entscheidenden Korbleger zum 77:76 Heimsieg und führt das Löwenrudel erstmals ins TOP 8.

Punkte: Baumer 25, Ünal 15, Moysich 14, Vengert 13, Nikolov 6 und Kamdem 4

Nach einer kurzen Osterpause werden die jungen Löwen im TOP 8 auf die Fraport Skyliners treffen. Das erste Spiel der Best-of-Three Serie wird voraussichtlich am 24. April 2022 in Frankfurt stattfinden.

Stand: 10.04.2022


Bonn gleicht die Playoff-Serie zum 1:1 aus und erzwingt ein 3. Spiel  in Karlsruhe

Am vergangenen Sonntag erwischten die motivierten LIONS einen ordentlichen Start ins Spiel. Beide Teams fanden schnell Rhythmus und die Würfe fielen auf beiden Seiten ins Netz, sodass es mit einer knappen 41:42 Führung in die Halbzeitpause ging.

Die Anfeuerung der ca. 20 mitgereisten Löwen-Fans zeigte Wirkung und die Lions starten druckvoll ins dritte Viertel.  Der dritte Abschnitt wurde knapp gewonnen und die Löwen gingen mit einem hauchdünnen Vorsprung von 3 Punkten (62:65) in den letzten Abschnitt. Das letzte Viertel war hochspannend und beide Teams agierten auf Augenhöhe. In den letzten 3 Minuten hatten die Löwen Wurf-Pech und der Ball wollte nicht mehr durch die Reuse fallen. Am Ende zeigte die Anzeigetafel eine knappe 96:89 Niederlage. Die Enttäuschung wich schnell und der volle Fokus gilt nun dem Entscheidungsspiel am nächsten Samstag.  

Punkte: Baumer 21, Vengert 20, Nikolov 16, Ünal 14, Moysich 11 und Krätzschmar 7

Am kommenden Samstag, 09. April 2022 um 13:30 Uhr, in der Lina-Radke-Halle, findet die Best-of-Three-Serie ihren Höhepunkt und ermittelt den Teilnehmer des Viertelfinales. Alle Fans sind herzlich eingeladen die Jungs zu unterstützen! Gemeinsam möchten wir den Traum vom TOP 8 wahr werden zu lassen!

Stand: 05.04.2022


Junge Löwen erfolgreich vor Rekordkulisse - 200 Zuschauer tragen junge Löwen zum Erfolg!

Der vergangene Sonntag war für die LIONS ein voller Erfolg. Nicht nur die ProA Mannschaft, sondern auch die Jugendbasketball-Bundesliga-Mannschaft (JBBL) konnte mit einem 95:80 Sieg einen Erfolg verbuchen. Zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte stehen die Young LIONS in der zweiten Playoff-Runde und kämpfen um die Deutsche Meisterschaft. Im Best-of-Three-Modus werden nun die besten 8 Teams aus Deutschland ermittelt.

Das Team Bonn/Rhöndorf stand als nächster Gegner fest. Aufgrund der besseren Platzierung und daraus resultierenden Heimvorteils fand das erste Spiel der zweiten Playoff-Runde im heimischen Löwenkäfig, Lina-Radke-Halle, statt. Über 200 Zuschauer sahen ein hochklassiges Basketball-Spiel. Von Beginn an war die Energie der Zuschauer ansteckend, sodass die Löwen furios starteten und das 1. Viertel 24:12 beendeten.  Der Start ins 2. Viertel war leider etwas schläfrig und die Ballverluste mehrten sich. Mit 42:39 aus Sicht der LIONS gingen die Teams in die Halbzeitpause.

Die Verschnaufpause tat dem Rudel gut und der Start ins 3. Viertel glückte. Mit einem 7:0 Lauf setzen sich die Löwen ab und zum Viertelende stand es 69:55. Auch im letzten Abschnitt agierten die jungen Korbjäger aufmerksam und ließen nichts mehr anbrennen. Das Scoreboard zeigte am Ende einen hochverdienten 95:80 Sieg der Lions an.

Topscorer: Baumer 31, Vengert 15 und Ünal 13 Punkte.

Am nächsten Sonntag, 03. April 2022, findet in Bonn das zweite Spiel statt und die jungen Löwen möchten in Bonn die Playoff-Serie vorzeitig erfolgreich beenden und ins Viertelfinale einziehen.
Es gilt weiterhin gesund, fokussiert und hungrig zu bleiben.

Stand: 28.03.2022


LIONS JBBL-Team gewinnt 95:74 und erreicht die nächste Playoffrunde (TOP 16)

Am gestrigen Sonntag stand das Rückspiel gegen das Team aus Südhessen an. 155 Zuschauer verfolgten frenetisch das JBBL Spiel in der Lina-Radke-Halle.

Die Stimmung war von Beginn an gut, sodass die jungen Löwen schnell Rhythmus fanden und einen ausgezeichneten Start erwischten. Das 1. Viertel endete 27:16. Auch im zweiten Abschnitt agierte das Team konzentriert und erspielte sich freie Würfe (Halbzeitstand 50:41).

Die kurze Halbzeitpause wurde genutzt und das Team kam hochmotiviert aus der Kabine. Die zahlreichen Zuschauer sahen schnellen und attraktiven Basketball. Mit einem komfortablen 16 Punkte Polster (76:60) ging es ins Schlussviertel.  Das Löwenrudel agierte weiterhin aufmerksam, sodass es am Ende einen hochverdienten 95:74 Sieg zu bejubeln gab.

Topscorer: Moysich 21, Vengert 1 und Nikolov 18

Das Rudel erreicht die Runde der letzten 16 Teams und kämpft nun um den Einzug ins Viertelfinale. Als nächsten Gegner empfangen die Löwen das Team aus Bonn/Rhöndorf (Jugendteam der Telekom Baskets Bonn).  Ab sofort werden die Spiele im Best-of-Three Modus ausgetragen. Als Hauptrundenzweiter haben die Lions Heimrecht. Direkt am nächsten Sonntag, 27.03.2022 um 13:00 Uhr kommt es in der Lina-Radke-Halle zum ersten Showdown. Zuschauer sind herzlich willkommen. 

Stand: 21.03.2022


LIONS-JBBL siegreich im ersten Playoff-Spiel!

Nachdem das LIONS-JBBL-Team die Hauptrunde auf einem hervorragenden zweiten Platz abgeschlossen hat, bereitete sich das Team auf die anstehende Playoff-Serie vor. Die erste Playoffrunde besteht aus einem Hin- und Rückspiel und als kommender Playoff-Gegner stand das Team Südhessen fest.

Am vergangenen Sonntag, waren die LIONS zu Gast bei Team Südhessen, in Weiterstadt. Das Karlsrudel musste leider verletzungsbedingt vier Ausfälle verkraften, dennoch galt es 40 Minuten fokussierten sowie erfolgreichen Basketball zu spielen.  Das erste und zweite Viertel war ausgeglichen und kein Team hatte entscheidende Vorteile. Mit einer leichten Führung zur Halbzeit (30:33) ging das Löwenrudel in die Kabine.
Die Halbzeitansprache zeigte Wirkung und die jungen Löwen legten einen furiosen Start ins dritte Viertel hin. Auf einen 16:0 Lauf der Löwen konnte Südhessen nicht antworten. Aus der Distanz fand nun fast jeder Wurf den Weg in den Korb, sodass die Lions mit einem komfortablen Vorsprung (41:60) in den Schlussabschnitt gingen.
Auch im letzten Abschnitt agierte das Karlsrudel konzentriert und gewann hochverdient mit 69:82. Besonders auffallend war die herausragende Dreierqoute in Höhe von 48 %. 12 erfolgreiche Dreier standen zu Buche und waren der Schlüssel zum Erfolg!

Topscorer: Baumer 21, Vengert 21 und Nikolov 19

Der Sieg mit 13 Punkten Vorsprung ist ein guter Grundstein für das Rückspiel.  Am kommenden Sonntag, 20.03 um 12:30 Uhr findet in der heimischen Lina-Radke-Halle das Rückspiel statt. Zuschauer sind herzlich eingeladen!

Stand: 14.03.2022


Vor- & Hauptrunde 2021/2022

Bericht

LIONS bekunden Solidarität mit der Ukraine!

Alle Spieler und Fans haben am letzten Sonntag ein Zeichen gesetzt und fordern Frieden! Mit einer Schweigeminute haben die JBBL-Teams Ihre Solidarität mit der Ukraine ausgedrückt. Wir verurteilen jegliche Art von Krieg und Gewalt!

Auch in den schwierigen Zeiten gilt es für die jungen Löwen konzentriert zu bleiben und den zweiten Hauptrundenplatz in der JBBL zu sichern. Durch einen überzeugenden Heimsieg am vergangenen Sonntag (87:76), gegen die Tigers Tübingen, wurde der zweite Platz gefestigt. Das Team beendet die Hauptrunde mit einer hervorragenden Bilanz von 12 Siegen und lediglich 4 Niederlagen. Unter anderem wurden Siege gegen den FC Bayern München Basketball sowie die Porsche Akademie Ludwigsburg eingefahren.

Der Blick des Trainerteams geht nun Richtung anstehender Playoffs. Es gilt gesund zu bleiben und die gute Ausgangslage zu nutzen. Das erste Playoff-Spiel der Serie, welche im Modus Hin- und Rückspiel ausgetragen wird, findet am Sonntag, den 13.03.2022 in Weiterstadt, gegen das Team SG Südhessen statt.

Eine Woche später, am Sonntag, den 20.03.2022, findet das entscheidende Rückspiel in der Lina-Radke-Halle statt.

Stand: 27.02.2022


Das Nachwuchs-Team der PS Karlsruhe LIONS ist seit über 10 Jahren fester Bestandteil der U16-Jugendbasketballbundesliga. In den vergangenen Jahren wurde regelmäßig frühzeitig die Klasse gehalten und die Spieler konnten sich hervorragend entwickeln.

Durch nachhaltige und kontinuierliche Jugendarbeit wurde eine breite Basis geschaffen, sodass Spieler die bestmögliche Chance zur Entwicklung erhalten. Bestes Beispiel sind hierfür die beiden Jugendnationalspieler Dominic Vengert und Julis Baumer.

In der laufenden JBBL-Saison sind die beiden Juniorennationalspieler wichtige Bestandteile im Team von Coach Andrew Sauer. Zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte erreichte die JBBL-Mannschaft die Playoffs und zählt somit zu den besten Teams Deutschlands. Die harte Arbeit der vergangenen Jahre zahlt sich definitiv aus!

In zwölf Partien gingen die LIONS zehn Mal als Sieger vom Parkett. Beeindruckende Siege fuhren die LIONS unter anderem gegen den JBBL-Vorjahressieger FC Bayern München Basketball, die Tigers Tübingen sowie die MHP Riesen Ludwigsburg, ein. Lediglich in den beiden Partien gegen Ratiopharm Ulm hatten die LIONS knapp das Nachsehen. Das junge Löwenrudel rangiert in der Hauptrunde auf einem hervorragenden zweiten Tabellenplatz. Das große Ziel, die Playoff-Teilnahme, wurde bereits realisiert, sodass alle mächtig stolz sind.
Ausruhen möchte sich jedoch niemand, da in dieser Saison sportlich alles möglich ist.

Das nächste JBBL-Spiel findet am Sonntag, beim FC Bayern München Basketball, statt. Die Jungs sind hochmotiviert und möchten weiterhin die Siegesserie fortführen.

Stand: 21.01.2022