LIONS ON FIRE

RUDEL MIT BLICK AUF DAS HEIM-DERBY
Derby: PSK LIONS vs Tigers Tübingen

Jubel in der Europahalle – LIONS mit zweitem Sieg im zweiten Spiel

Am Ende war das Ergebnis noch knapper als beim 76:78 eine Woche zuvor in Trier. Dennoch konnten sich die PS Karlsruhe LIONS am 28. September vor heimischem Publikum über einen verdienten Sieg gegen Phoenix Hagen freuen – auch wenn dieser mit 84:83 hauchdünn ausfiel. Damit feierte das Löwenrudel im Hinblick auf die Punkteausbeute einen perfekten Start in die neue Saison der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA.

Über 1.200 Zuschauer in der Karlsruher Europahalle sahen zwar, wie ihr Team die ersten Punkte des Spiels erzielte. Dies sollte indes die einzige Führung der LIONS in Hälfte eins bleiben, denn zunächst leisteten sich die Schützlinge von Headcoach Ivan Rudež eine durchwachsene Anfangsphase mit einigen Unsicherheiten. Es dauerte annähernd vier Minuten, bis Orlando Parker, der zum Topscorer des Spiels avancieren sollte, den Ball zum 4:6 durch die Reuse schickte und damit die Punktejagd des Löwenrudels richtig eröffnete. Nach der Hälfte des ersten Viertels war mit 11:11 der Spielstand erstmals wieder egalisiert.

Insgesamt lieferten beide Teams einen lebendigen und unterhaltsamen Spielabschnitt mit einer etwas besseren Chancenverwertung auf Hagener Seite, was zum Zwischenstand von 22:26 zu Beginn der zweiten zehn Minuten führte. Nun ließ die Qualität des Spiels auf beiden Seiten etwas nach – zum Nachteil der LIONS, die bis zur 16. Minute mit 31:38 ins Hintertreffen gerieten. Karlsruhe fing sich jedoch rechtzeitig wieder und verkürzte eine Minute vor Ende der ersten Halbzeit auf einen Punkt. Individuelle Fehler, Abstimmungsprobleme und Pech verhinderten allerdings einen richtigen Run. Immerhin wahrten die Gastgeber bei einem Stand von 43:47 zu Beginn der zweiten Spielhälfte weiter alle Chancen und starteten druckvoll in das dritte Viertel. Dieses Engagement wurde kurze Zeit später mit der 48:47-Führung belohnt und mit einem Mal waren die Zuschauer auf den Rängen hellwach. Nach mehreren Führungswechseln binnen kürzester Zeit schafften es die Hausherren in der 26. Minute, mit 66:58 den größten Vorsprung der Partie zu erzielen. In der Folge nutzte Phoenix Hagen jedoch konsequent seine Chancen und rückte bis zum Beginn des letzten Viertels auf 70:68 heran. Nach sechs Punkten in Serie lagen in der 33. Minute die Gäste wieder in Front. Die LIONS erkämpften sich zwar erneut die Führung, doch etwas mehr als drei Minuten vor Spielende fand ein auf Augenhöhe geführtes Duell seinen Ausdruck beim Stand von 76:76. In der Crunchtime konnte sich zunächst keines der Teams einen entscheidenden Vorteil erarbeiten, bis Daniel Norl 63 Sekunden vor der Schlusssirene auf 80:77 für die LIONS stellte. Hagen stand nun unter Druck, hielt diesem jedoch zunächst Stand und zwang die Hausherren in der letzten Minute mehrfach durch taktische Fouls an die Freiwurflinie, um selbst schnell wieder in Ballbesitz zu kommen. Ein Hagener Turnover zwölf Sekunden vor Spielende war letztlich entscheidend, denn Karlsruhe konnte so das 84:80 erzielen, wodurch auch ein verwandelter Dreier in der vorletzten Sekunde die Hagener Niederlage nicht mehr verhindern konnte.

Zum Erfolg im ersten Saisonheimspiel der LIONS trugen Orlando Parker 29, Maurice Pluskota 19 und Justin Gordon 14 Punkte bei. Bereits am kommenden Samstag ist die Karlsruher Europahalle erneut Schauplatz eines Basketball-Duells. Gegner am 5. Oktober ab 19:30 Uhr sind die Tigers Tübingen, die ebenfalls ihre ersten beiden Saisonspiele gewinnen konnten.

Wie habt ihr den wichtigen Sieg erlebt? Seid ihr auch beim Derby mit dabei?

Schreibt uns in die Kommentare!

Ticketing unter:
www.psk-lions.de/tickets
05.10 Derby: PSK LIONS vs Tigers Tübingen

+ LIVE DJ
+ LIONS-GIRLS
+ SNACKS UND DRINKS
+ VIP-LOUNGE (Karten separat erhältlich)

- Einlass: 18:30 Uhr
- Tip-Off: 19:30 Uhr

Video by: Robin Fichtenkamm x @dDizz Px

1 Like = Let's Go LIONS
1 Share = #NEXTLEVELTEAMWORK

#PSKLIONS #NEXTELEVELTEAMWORK #BARMERLIGA #Karlsruhe #WEBLEEDBLUE